Logo DWPN

News
Add to favourites



Neue Wettbewerbsveröffentlichung des HDPZ „Dem Deutschtum unserer Region auf der Spur“

Seit dem Jahr 2010 realisiert das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit gemeinsam mit dem Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen die Informationskampagne „Bilingua – einfach mit Deutsch!“ zur Förderung der deutsch-polnischen Zweisprachigkeit in Gebieten, die von der deutschen Minderheit bewohnt werden.

 

 

 

Um die Allgegenwärtigkeit des Deutschtums in dieser Region in den Vordergrund zu rücken, haben wir uns im Jahr 2013 dazu entschlossen einen Wettbewerb zu veranstalten, dessen Ziel das Auffinden und Darstellen von Spuren des Deutschtums in der Region der Wettbewerbsteilnehmer war. Als Spuren versteht man in diesem Sinne alle Gegenstände, Gebäude, Symbole als auch Erfahrungen, Erlebnisse und Assoziationen, die sich direkt oder indirekt auf das Deutschtum beziehen. Unter dem Deutschtum an sich versteht man dabei die deutsche Kultur, Kunst, Architektur als auch Traditionen und Bräuche, die bis heute gepflegt werden. Die thematische Vielfalt und kreative Unbegrenztheit, was die Darstellungsform der Wettbewerbsarbeit angeht, haben dazu beigetragen, dass der Wettbewerb sich seitens der teilnehmenden Schüler eines großen Interesses erfreut hat. In dieser Veröffentlichung stellen wir deshalb mithilfe der Siegerarbeiten, der ausgezeichneten Arbeiten und weiterer durch unsere Wettbewerbsjury ausgewählter Arbeiten die aufgespürten Pfade dar, die nicht nur zu den Spuren des Deutschtums führen, die das deutsche Kulturerbe widerspiegeln, sondern auch zur Identifikation mit der deutschen Kultur und der Zweisprachigkeit, deren Förderung zu einer der wichtigsten Aufgaben des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit zählt.

Die Wettbewerbsveröffentlichung ist in den Büros des HdpZ in Oppeln und Gleiwitz kostenlos erhältlich.



« zurück



KONTAKT INFO
Katarzyna Czech

HDPZ Oppeln

Tel.: 77 402 51 05

Fax: 77 402 51 15

E-mail: katarzyna.czech@haus.pl

UNTERSTÜTZER

Verband der deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaften in Polen

Finazierung: