Logo DWPN

News
Add to favourites



Aus dem Kontext gerissen? Wort und kultureller Zusammenhang

Du willst die deutsch-polnischen Tabuthemen und die kulturellen Unterschiede kennenlernen, die das Bild der Deutschen und der Polen in Polen und Deutschland kreieren? Dann nimm an der 9. Deutsch-Polnischen Journalistenakademie teil!

 

 

 

9. Deutsch-Polnische Journalistenakademie
2. - 5. Oktober 2014
Gleiwitz-Kattowitz-Oppeln


 Aus dem Kontext gerissen? Wort und kultureller Zusammenhang


Das Ziel des Workshops wird es sein, die interkulturellen Kompetenzen der Teilnehmer in ihrer journalistischen Arbeit zu entwickeln und zu stärken und ihre Kenntnisse im interkulturellen Kontext mithilfe einer Analyse des vermittelten Bildes Deutschlands und Polens in den Medien des jeweiligen Nachbarlandes zu vertiefen. Dabei gehen wir z.B. auf Tabuthemen in den deutsch-polnischen Beziehungen, aber auch auf die Besonderheiten des Humors in beiden Ländern ein. Die gleichen Wörter bedeuten nicht immer das Gleiche!

 

Wir suchen:

  • jeweils zehn deutsche und polnische junge (angehende) JournalistInnen oder auch StudentInnen eines verwandten Studienganges,
  • zwischen 19 und 26 Jahren,
  • TeilnehmerInnen, die sich für das multikulturelle Europa interessieren

Einzureichende Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Einsendeschluss bis zum 14. September 2014

 

Eine Jury (Vertreter des Europazentrums des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit) wird die Auswahl der TeilnehmerInnen vornehmen und die Ergebnisse bis zum 16. September 2014 bekannt geben.

Die 9. Akademie besteht aus zahlreichen Workshops, Vorträgen und Diskussionen, die von deutschen und polnischen Medienexperten geleitet werden. Die Teilnehmer werden während der Workshops interessante und wichtige Aspekte journalistischer Arbeit kennenlernen, um unter Begleitung der Medienexperten selbstständig an die journalistische Arbeit heranzugehen.

In diesem Jahr werden wir uns damit beschäftigen, wie man aus einem fremden Land berichtet, und den Ereignissen einen kulturellen Kontext verleiht. Wörter haben nicht immer die gleiche Bedeutung! Darüber hinaus können die Teilnehmer die regionale Medienlandschaft sowie die landeskundliche und historische Umgebung kennenlernen.

In den vergangenen Jahren konnten für die Akademie Experten, wie Kamil Durczok, TVN-Journalist, Thomas Urban von der Süddeutschen Zeitung und den polnischen Publizisten Adam Krzemiński, gewonnen werden. Die Akademie wird simultan ins Deutsch und Polnische übersetzt. Die Teilnahme an diesem Projekt ist kostenfrei. 

Weitere Informationen über die vorherigen Akademien sowie eine Bildgalerie finden Sie auf der folgenden Seite: http://haus.pl/de/news-596.html

Wir freuen uns auf Sie!



« zurück



KONTAKT INFO
Weronika Wiese,
Projektmanagerin,
Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit,
Bojkowska 37, 44-100 Gliwice,
Tel.: + 48 (32) 461 20 70,
Fax: +48 (32) 461 20 71, 
E-Mail: weronika.wiese@haus.pl
UNTERSTÜTZER

Organizator

 

Patronat medialny: