Logo DWPN

News
Add to favourites



Wir kennen nun die Nominierten für den Preis „Brücken des Dialogs 2016” sowie den Preisträger der „Goldenen Brücken des Dialogs 2016”

Am 18. November 2016 hat die Jury die Nominierten für den Preis „Brücken des Dialogs 2016” in den drei Kategorien: Institutionen, Nichtstaatliche Organisationen, Menschen gewählt. Den Sonderpreis „Goldene Brücken des Dialogs 2016“ erhält das Deutsch-Polnische Jugendwerk.

 

Der Preis „Goldene Brücken des Dialogs“ geht dieses Mal an das Deutsch-Polnische Jugendwerk.

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) ist eine Einrichtung, die die Begegnung und Zusammenarbeit junger Deutscher und Polen ermöglicht. Es finanziert und initiiert deutsch-polnische Jugendbegegnungen und unterstützt sie inhaltlich. Das DPJW wurde am 17. Juni 1991 als internationale Organisation von den Regierungen der Bundesrepublik und der Republik Polen gegründet. Seit Bestehen des Jugendwerks wurden mehr als 70.000 Projekte realisiert, an denen über 2,7 Millionen junge Menschen teilgenommen haben.

 

Die Jury hat alle Bewerbungen bewertet und diese Nominierten gewählt:

Kategorie INSTITUTIONEN

Museum des Neustädter Landes

Muzeum Ziemi Prudnickiej

 

Die Joseph-von-Eichendorff-Schule in Solarnia

Zespół Szkół im. Josepha Freiherra von Eichendorffa w Solarni

Museum des Landkreises in Neisse

Muzeum Powiatowe w Nysie

 

Kategorie NICHTREGIERUNGSORGANISATIONEN

Lokale Aktionsgruppe „Land der Dinosaurier“

Stowarzyszenie Lokalna Grupa Działania „Kraina Dinozaurów”

 

Malapane-Tal-Verein in Ozimek

Stowarzyszenie Dolina Małej Panwi w Ozimku

 

Schlesischer Selbstverwaltungsverband

Śląskie Stowarzyszenie Samorządowe

 

Kategorie MENSCHEN

Włodzimierz Kierat

Hubert Prochota

Johanna Lemke-Prediger

 

Die Preise werden während der feierlichen Gala am 8. Dezember 2016 am St. Annaberg verliehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



« zurück



KONTAKT INFO

Andrea Zachoń
ul. 1 Maja 13/2,
45-068 Opole,
tel.: 77 40 25 105,
faks: 77 40 25 115,
e-mail: andrea.zachon@haus.pl

DOWNLOAD

Das Programm[.pdf]

UNTERSTÜTZER