Logo DWPN

Interkulturelles Lernen in der Schule
Add to favourites



Demnächst wird es vom Haus der deutsch-polnischen Zusammenarbeit im Rahmen der Kampagne „Bilingua – einfach mit Deutsch!“ für Schüler und Lehrer der Grundschulen und Gymnasien ein Angebot für die Förderung des interkulturellen Lernens geben!

 

 

 

 

Obwohl Polen und Deutsche über Jahrhunderte miteinander und nebeneinander in engem Kontakt leben und in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Freundschaftsvertrags gefeiert wird, ist das Bild des Nachbarlandes noch immer von der Last der Geschichte und Stereotypen gezeichnet. Es ist daher wichtig die Tradition und die Kultur des Nachbarlandes zu kennen und vor allem die Jugend für den Kontakt mit Bewohnern des Nachbarstaates zu sensibilisieren. Auf diese Weise kann ein reales Bild des anderen Landes entstehen, das nicht durch Vorurteile vorbelastet ist. Interkulturelle Bildung ist ein unabdingbares Element beim Erziehungsprozess von Schülern. Sie fördert die Entwicklung von Einstellungen und Verhaltensweisen, die dem ethischen Grundsatz der Humanität und den Prinzipien von Freiheit und Verantwortung, von Solidarität und Völkerverständigung sowie von Demokratie und Toleranz verpflichtet sind.

Demnächst wird es vom Haus der deutsch-polnischen Zusammenarbeit im Rahmen der Kampagne „Bilingua – einfach mit Deutsch!“ für Schüler und Lehrer der Grundschulen und Gymnasien ein Angebot für die Förderung des interkulturellen Lernens geben!



« zurück



UNTERSTÜTZER

Finanzierung: